To- Do’s für MitarbeiterInnen- Anmeldung

Veröffentlicht am 03.12.2020

von Thomas Hapala, geprüfter Lohnverrechner

Wie melde ich MitarbeiterInnen bei der Österreichischen Gesundheitskasse an und was gilt es zu beachten?

Sie haben alle erforderlichen Kontonummern der verschiedensten Körperschaften erfolgreich angefordert und möchten nun Ihre erste MitarbeiterIn anmelden?

(Falls nicht, lesen Sie doch einfach unseren ersten Blogbeitrag dieser Reihe - hier.)

Welche Daten benötige ich um eine MitarbeiterIn anzumelden?

Für eine erfolgreiche - und auch gültige - Übermittlung der Anmeldung werden folgende Daten benötigt:

  • die Daten der DienstgeberIn (Beitragskontonummer etc.),
  • den Namen der Beschäftigten,
  • die Versicherungsnummer,
    • oder Name und Geburtsdatum, falls noch keine vorliegt,
  • den ersten Arbeitstag,
  • den Versicherungsumfang (Vorliegen einer Voll- oder Teilversicherung),
  • den Beschäftigungsbereich (ArbeiterIn, Angestellte(r) etc.),
  • den Beginn der Betrieblichen Vorsorge und
  • ob ein freier Dienstvertrag vorliegt.

Wann und wie muss ich meine MitarbeiterIn bei der ÖGK Anmelden?

Es ist unbedingt notwendig, dass die Anmeldung Ihrer MitarbeiterIn VOR Arbeitsantritt erfolgt.

Grundsätzlich gilt eine Anmeldung erst als durchgeführt, wenn diese über das System für den elektronischen Datenaustausch mit den österreichischen Sozialversicherungsträgern (kurz: ELDA) erfolgt ist.

Falls dies für Sie noch nicht möglich ist, zum Beispiel weil Sie noch keinen ELDA Zugang haben, kann die Anmeldung auch via E-Mail, Telefon oder Brief übermittelt werden. In diesem Fall muss dann aber eine Nachreichung innerhalb von 7 Tagen erfolgen.

Wenn Ihre Anmeldung nicht rechtzeitig bei der Gebietskrankenkasse eingeht, ist Ihre DienstnehmerIn nicht versichert. Zusätzlich ist mit einer Verwaltungsstrafe als Konsequenz zu rechnen.

Um eine Anmeldung via ELDA durchzuführen, steht Ihnen die ELDA App zur Verfügung. Für diese benötigen Sie zumindest eine gültige Handysignatur, sowie eine ELDA Seriennummer.

Weiter Informationen finden Sie hier.

Sobald Sie die Anmeldebestätigung vorliegen haben, müssen Sie diese auch an Ihre DienstnehmerIn weiterleiten, ansonsten droht auch hier eine Verwaltungsstrafe.

Wie erfolgt eine Anmeldung mit Lohnbot?

Wir leiten Sie Schritt für Schritt durch die Anmeldung und stellen Ihnen zusätzliche Hilfetexte in unseren übersichtlichen Online- Formularen zur Verfügung.

Die Übermittelung der Anmeldung per ELDA erfolgt direkt über Lohnbot mit einem weiteren Klick. Sie benötigen keine Handysignatur oder ELDA Seriennummer.

Zusätzlich können Sie einstellen, dass die Anmeldebestätigung direkt an Ihre MitarbeiterInnen zugesandt wird. So haben Sie kein Risiko, dass eine Verwaltungsstrafe wegen nicht übergebener Anmeldung erfolgt.

Zusammengefasst: Mit Hilfe von Lohnbot können Sie in wenigen, gut erklärten Schritten die notwendigen Daten für die Anmeldung Ihrer ersten MitarbeiterIn eintragen und direkt via ELDA übermitteln.

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Dann buchen Sie doch einfach einen kostenlosen und unverbindlichen Kennenlern- Termin oder registrieren Sie sich direkt für unser Onlineservice.

Jetzt Termin buchen!

oder

Hier registrieren!